Unternehmen - Seit 1975 Ihr Profi für Business Software

2016

Die Umstellung fast aller Kunden ist nun abgeschlossen. Wir haben sehr gute Erfahrungen mit der neuen Datenbank gemacht da es bis jetzt noch bei keinem Kunden eine Fehler in der Datenbank aufgetreten ist. Schrittweise werden die Eingabeschirme vergrößert und behutsam umgebaut um die Möglichkeiten der immer hochauflösenderen Bildschirme voll auszunutzen.

2014

Die Neuentwicklung unseres Branchenpakets, das nun unter dem Namen T4 vertrieben wird, ist abgeschlossen!
Neben vielen Weiterentwicklungen wurde auch der komplette Datenbankzugriff ausgetauscht. Wir setzen nun einen aktuellen Datenbankserver (Firebird) ein, der die Datensicherheit und Datenkonsistenz auf ein neues Niveau bringt. Unsere Kunden werden schrittweise auf das neue System übergeleitet. Die Umstellung erfolgt innerhalb kürzester Zeit per Fernwartung wodurch keine Ausfälle in der Produktivität unserer Kunden entstehen.

2011

Da die bis dato eingesetzte Datenbank (Paradox) nicht mehr weiterentwickelt wird, müssen wir unser Programm auf eine neue Datenbank umstellen. Zu diesen Anlass werden wir einen gröberen Umbau des gesamten Programms durchführen damit das Paket für Weiterentwicklungen in der Zukunft gerüstet ist. Damit wir auch mit den Entwicklungen des Windows-betriebssystem kompatibel bleiben, wird auch auf die aktuelle Version unserer Entwicklungsumgebung gewechselt.

2010

Die Weiterentwicklung unserer Brachenpakete setzt sich unverändert fort. Die Anforderungen an die Programme werden immer komplexer. Von Anwenderseminaren erhalten wir wertvolle Anregungen, die auch konsequent umgesetzt werden. Derzeit arbeiten wir an einem Qualitätsmanagementsystem in dem sowohl Arbeitsabläufe verfolgt, als auch Reklamationen bearbeitet werden können. Weiters arbeiten wir an einem Dokumentenablagesystem für alle Aufzeichnungen eines Auftrags.

2007

Die Einzelfirma wurde gegenüber der DI Wurdak GesmbH umgegründet. Installation eines einfachen Fernwartungsprogramms. Dieses erfordert beim Kunden keine Voreinstellungen. Damit wird die Kundenbetreuung wesentlich effizienter. Weiters können wir damit Programmvorführungen und Programmeinschulungen über die Fernwartung erledigen.

2005

Einbau des Funktionsbereichs Kommunikation für Kunden und Lieferanten in dem der gesamte Kunden- und Lieferantenverkehr in HOBEL3 gespeichert wird. Es werden sowohl alle Kundenbelege wie auch der gesamte Schriftverkehr, Faxe, ein- und ausgehende Mails kundenspezifisch zur Verfügung gestellt. Das Suchen der ausgedruckten Dokumente kann somit entfallen.

2001

Auslieferung der Windows-Version programmiert in DELPHI unter PARADOX als Datenbank HOBEL3 Arbeitsvorbereitung für Tischler WINKEL3 Arbeitsvorbereitung für Tischler ab 3 Mitarbeitern WOHNSYSTEM3 Auftragsadministration für Möbelhändler - Integration mit dem Programmpaket HOBEL3- WINKEL3

1993

Umstellung des Tischlerprogramms auf die Programmiersprache CLIPPER (DBASE - als Datenbank). Weiterentwicklung des Programms Automatische Zeiterfassung mittels Lesepistole (Strichcode) Automatische Zeiterfassung mittels Lesestift (Strichcode) Schnittstelle zu allen wesentlichen Zuschnittoptimierungsprogrammen Schnittstelle zu allen wesentlichen CNC-Maschinen Schnittstelle zu allen wesentlichen CAD-Programmen 1997 Weiterentwicklung des Programms HOBEL3-WINKEL3 für Mehrsprachigkeit (slowenisch etc.)

1991

Entwicklung des Programms "WINKEL2" Arbeitsvorbereitung für Tischlereien ab 3 Mitarbeitern.

1986

Entwicklung des Programmpaketes KARO - Auftragsbearbeitung für Karosseriebauer (markenunabhängige Werkstätten)

1984

Entwicklung des Programmpaketes WOHNSYSTEM - Auftragsadministration für Möbelhändler

1981

Entwicklung des ersten EDV-Programms für Tischler. HOBEL1 war damals lauffähig auf PCs unter MSDOS 1.25 als Betriebssystem und BASIC als Programmiersprache. Die Hauptbereiche waren damals schon: Auftragserfassung Arbeitspapiere (Zuschneidelisten, Zusammenbaulisten, Zeiterfassung von händischen Aufzeichnungen Zeitauswertungen für Aufträge (Soll- Istvergleiche) Auswertung der Daten für die Lohnverrechnung Kalkulation (Vor und Nachkalkulation) Laufende Weiterentwicklung des Programms gemeinsam mit den Anwendern.

1975

Das Unternehmen mit dem Gewerbeschein Betriebsberatung einschließlich Organisation wurde gegründet. Aufträge überwiegend im Bereich Arbeitsstudien für einzelne Branchen wie Bäcker, Fleischer und Tischler. Entwicklung von Zeitrichtwerten für diese drei Branchen. In diesen sind Zeitrichtwerte für die wichtigsten im Unternehmen vorkommenden Tätigkeiten erarbeitet und tabellarisch zusammengestellt. Es sind Richtwerte, die in gewerblich organisierten Betrieben erhoben wurden. Mit Hilfe dieser Zeitrichtwerte können Kalkulationen durchgeführt werden. Weiters kann eine Produktivitätsüberprüfung erfolgen. Die Erarbeiteten Daten stehen für EDV-Programme zur Verfügung.