Programmversion 191


Eine detailierte Beschreibung der Installation einer neuen Version finden sie hier
Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link um den Download der Installationsdatei zu starten.
Programmversion T4 Build 191

Diesmal gibt es wieder recht viel mitzuteilen. In nächster Zeit werden wir uns mit der optischen und funktionellen Überarbeitung des Programm beschäftigen. Wenn Ihnen dazu Wünsche und Anregungen einfallen, so lassen Sie es uns wissen. Wir sind bemüht, die Qualität unseres Programmpaketes laufend zu verbessern. Danke für Ihre Mithilfe im Voraus.

Inhaltsverzeichnis der Änderungen

ALLGEMEINE ÄNDERUNGEN
STAMMDATEI ARTIKEL
STAMMDATEI KUNDEN LIEFERANTEN
KUNDENBELEGE
KOMMUNIKATION UND KONTAKTMANAGER
KASSABUCH / BARVERKAUFSPROGRAMM
AUFTRAGSBEARBEITUNG
ZEITERFASSUNG
PLANER
ETIKETTENDRUCKPROGRAMME
MATERIALVERWALTUNG

ALLGEMEINE ÄNDERUNGEN

ALLGEMEINES

Im Jahr 2015 haben wir die Umstellung auf die neue Datenbank abschließen können. Der Aufwand war enorm, das Ergebnis ist aber sehr erfreulich. Seit der Umstellung auf die neue Datenbank hatten wir bisher keine einzige Fehlersituation. Es gibt kein Reorganisieren der Datenbank mehr und Störungen bei Stromausfall oder Netzwerksunterbrechungen machen auch keine Probleme mehr. Für das Jahr 2016 haben wir uns vorgenommen, das optische Erscheinungsbild des Programms zu überarbeiten. Es sind z.B. alle für die Eingabe gesperrten Felder jetzt blau hinterlegt. Die Schaltflächen mit Symbol haben tlw. leicht veränderte Symbole die sich nun je nach der Windowseinstellung anpassen.(Anzeigeeinstellungen der Schriftgröße). Der Hilfebutton für die Programmbeschreibungen ist farblich anders gekennzeichnet.

RECHTSCHREIBPRÜFUNG

Wir haben ein besseres Wörterbuch gefunden und dieses in das Programm integriert. In jedem Memofeld gibt es nun oben einen neue Button "A". Mit dessen Hilfe können sie jederzeit die Einstellungen der Rechtschreibprüfung an Ihre Erfordernisse anpassen. Wenn Sie ein rot unterwelltes Feld mit der rechten Maustaste anklicken, so können Sie mit der Funktion "Hinzufügen" dieses Wort in das Wörterbuch aufnehmen und für die Zukunft als korrekt festlegen.

AUFTRAGSBEARBEITUNG

Wir haben die Auftragsbearbeitung überarbeitet und einige Karteireiter aufgelassen, so dass man eine bessere übersicht hat. Auch der Schirm wurde größer gemacht und man sieht mehr Daten gleichzeitig.

LÖSCHEN VON SÄTZEN

Um irrtümliches Löschen von Sätzen zu verhindern, ist nun die Warnmitteilung "wollen Sie diesen Datensatz wirklich löschen" auf "NEIN" gestellt.

STAMMDATEI ARTIKEL

STAMMDATEN

Auch hier wurden Karteireiter zusammengelegt, so dass man die Situation des Lagers und der Reservierungen auf einem Schirm sehen kann.

LAGERSTÄNDE RESERVIERUNGEN

Lagerstände und Reservierungen sind nun auf einem Schirm angeordnet. Dies soll die übersichtlichkeit erhöhen.

LISTENPREISE

Es wurde ein neues Feld "Listenpreis" eingefügt. Es dient nur zur Information und hat keine weitere Funktion.

STAMMDATEI KUNDEN LIEFERANTEN

STAMMDATEN KUNDEN UND LIEFERANTEN GOOGLE MAPS

Wir haben in die Kunden und Lieferantendatei eine Schnittstelle zu Google Maps eingebaut. Zusammen mit der Adresse der eigenen Firma (Kunde = FIRMA) wird der Weg zum Kunden oder Lieferanten automatisch angezeigt.

KUNDENDATEI UND LIEFERANTENDATEI MEHRERE MAILADRESSEN

Das Feld Mailadresse wurde länger gemacht und ermöglicht jetzt die Speicherung auch von mehreren Mailadressen. Diese müssen lediglich mit einem Strichpunkt ";" getrennt werden. (dies ist die allgemeine Konvention dafür)

KUNDENDATEI UND LIEFERANTENDATEI STRINGSUCHE

Die Stringsuche nach einem Kunden oder Lieferanten funktioniert jetzt auch bezüglich E-Mail-Adressen. Man kann also nach einer Mailadresse den Kunden oder Lieferanten suchen.

KUNDENBELEGE

LIEFERZEITRAUM FAKTUREN

Laut BAO ist auf jeder Faktura der Lieferzeitraum anzugeben. Auch die Angabe Rechnungsdatum = Lieferdatum ist zulässig. Wir haben nun bei Anlage eines neuen Auftrags diesen Text in das Feld Lieferzeitraum hineingestellt. Damit es auch angedruckt wird, müssen Sie unter Extras-Einstellungen-Belegtexte beim Beleg Faktura in den Kopf- oder Fußtext %Lieferzeitraum% eingeben, damit dieser Text auch ausgedruckt wird. Im Auftrag selbst können Sie den vorgegebenen Text abändern.

KUNDENBELEGE

Die überschrift für alle Kundenbelege kann nun auch beim Ausdruck geändert werden, z.B. von Teilrechnung auf 3. Teilrechnung etc.

SKONTOBERECHNUNG ABHäNGIG VON DER ANZAHLUNG

Bei Anzahlungen wird der Skonto vom Gesamtbetrag der Rechnung berechnet. Bei einer Teilfaktura jedoch nur vom Restbetrag.

BELEGNUMMERLISTE

Es kann nun auch eine Belegnummernliste für Teilfakturen erstellt werden. Damit ist es leicht, einen Beleg über die Belegnummer zu finden. Auch die Kontrolle der Vollständigkeit der Belege kann damit gemacht werden.

PROGRAMMHINWEIS IM FOOTER DER KUNDENBELEGE

Wir haben nun eingebaut, dass bei Kundenbelegen der Hinweis ersichtlich ist, mit welcher Programmversion der Beleg erstellt wurde. Wenn Sie diesen Hinweis absolut nicht wünschen, kann man diesen über Extras-Einstellungen-Einstellungen allgemein- Kundenbelege "Programmversion in Fußzeile" wieder ausschalten. Da wir das auch als kleinen Werbehinweis sehen, würden wir uns freuen, wenn Sie diese Funktion eingeschalten lassen würden.

E-RECHNUNG

Es werden nun auch für die E-Rechnungen die Felder Name1, Name2 und Name3 des Kunden "Firma" (die eigene Firma) übergeben, damit es keine Unklarheiten mehr gibt.

KOMMUNIKATION UND KONTAKTMANAGER

ERINNERUNGEN (KONTAKTMANAGER)

Die Kontakte werden nun farblich getrennt dargestellt, so dass an fällige Kontakte und in Zukunft fällige Kontakte unterscheiden kann. (weiß = erledigte Kontakte, blau = in Zukunft fällige Kontakte, rot = überfällige Kontakte)

KUNDENBRIEFE LIEFERANTENBRIEFE

Diese Briefe können nun auch im Bereich Kundenkontakte übernommen werden und sind dort als erledigte Aufgaben ersichtlich.

MAILVERKEHR MIT KUNDEN UND LIEFERANTEN

Wir können nun sowohl ein- als auch ausgehende Mails von Kunden oder Lieferanten in unserem System speichern. Über die Funktion Kontaktmanager bzw. Kommunikation sehen Sie dann ganz einfach den gesamten Mailverkehr mit den Kunden bzw. Lieferanten. Das Add-In dafür richten wir Ihnen gerne ein. Rufen Sie uns einfach an.

KASSABUCH / BARVERKAUFSPROGRAMM

KASSABUCHPROGRAMM

Dieses Programm-Modul wurde mehrfach überarbeitet, um den Anforderungen des Finanzamtes zu entsprechen.

BARVERKAUF MATERIAL

Es wird das Pseudomaterial (DIVERS) vorgeschlagen, wobei der Text frei geändert werden kann. Durch Drücken des Buttons "Faktura mit Kassaeingang" wird automatisch auch ein Eintrag im Kassabuch gemacht. Der Auftrags mit der Auftragsnummer BAR9999 wird als normale Faktura ausgedruckt. Auch eine Einmaladresse für Laufkundschaft ist eingebbar. Damit sind Kleinrechnungen etc. voll gelöst.
Bei lagergeführten Materialien (im Materialstammsatz ist „lagergeführt“ mittels Checkbox festgelegt) wird auch sofort der Lagerstand bebucht.

BARVERKAUF ARTIKEL

Analog zum Barverkauf Material ist auch der Barverkauf Artikel programmiert. Durch Drücken des Buttons "Faktura mit Kassaeingang" wird automatisch auch ein Eintrag im Kassabuch gemacht. Der Auftrag mit der Auftragsnummer BAR9999 wird als normale Faktura ausgedruckt. Auch eine Einmaladresse für Laufkundschaft ist eingebbar. Damit sind Kleinrechnungen für Kleinigkeiten wie Vasen, Pölster etc. einfach lösbar.

BARVERKAUF MATERIAL VERSCHIEDENE MWST-SÄTZE

Es ist auch möglich, Materialien mit Mehrwertsteuersatz = 0 % zu verarbeiten. Dazu ist lediglich ein Material z.B. DIVERS_0% anzulegen, das den MWST-Satz 0 % hat. Dies wird dann im Barverkauf richtig verarbeitet.

AUFTRAGSBEARBEITUNG

AUFTRAGSEXPORT

Bei Verwendung von mehreren Firmen ist es nun möglich, Aufträge von einer Firma in die andere zu exportieren. Diese Funktion wurde nun erweitert, so dass auch Teiletypen und Baugruppen mitkopiert werden. Die Datenbestände müssen dafür jedoch bezüglich Tabellenwerten, Materialien etc. übereinstimmen, damit es funktioniert.

AUFTRAGSGESAMTBETRAG

Am Karteireiter Verkauf befindet sich nun ein Button "aliquote Auftragssummenänderung" damit lässt sich ein Auftragsgesamtpreis festlegen. Die Verkaufspreise der einzelnen Positionen werden aliquot korrigiert, so dass in Summe der eingegebene Verkaufspreis entsteht. Beim Ausdruck dieser Kundenbelege dürfen natürlich die Einzelpreise nicht angedruckt werden, da diese Preise sehr unrunde Beträge haben. Die Kalkulation für die einzelnen Positionen stimmt natürlich damit besser. Eine andere Möglichkeit für das Erreichen eines runden Endbetrages besteht darin, am Ende eine Position mit negativem Preis als Nachlassposition einzufügen. Damit wird annähernd das gleiche erreicht.

POSITIONSMENGE

Die Eingabe kann nun auch 5 stellig sein, also auch 13000 Laufmeter

AUFTRAGSBEARBEITUNG TEILETYPEN

Man sieht nun am überarbeiteten Schirm des Teiletyps auch die erste und letzte Oberfläche, sowie die Kantenmaterialien der möglichen 4 Kanten. Man kann sie auch von dort aus ändern.

AUFTRAG ELIMINIEREN / LöSCHEN

Die Funktion Abbuchen Material wurde wieder eingebaut. Damit ist es möglich, die Materialentnahme auch beim Eliminieren abzubuchen. Das Programm Lagerstand je Material zeigt dann exakt den Verlauf aller Materialentnahmen von der Inventur aus an, vorausgesetzt, das Material ist als "lagergeführt" gekennzeichnet.

POSITIONSBEZEICHNUNG

Wir haben das Feld Positionsbezeichnung herausgenommen und zeigen jetzt immer den Beginn des Positionsmemofeldes im Auftrags-Tree links an.

AUFTRAGSBEARBEITUNG NEUER AUFTRAG

Man kann nun unter Extras-Einstellungen-Einstellungen allgemein Defaultwerte Offert/Auftrag den Produktbereich als Defaultwert einstellen. Jeder Auftrag wird einem Produktbereich zugeordnet und kann danach ausgewertet werden.

ZEITERFASSUNG

ZEITERFASSUNG INTERNE AUFTRäGE

Zur Unterscheidung von Kundenaufträgen und internen Aufträgen wurde nun festgelegt, dass diese mit "I_" beginnen müssen. Damit sind diese Aufträge in der Anwesenheitsauswertung getrennt dargestellt.

ZEITERFASSUNG

über die automatische Zeiterfassung (TSC4) kann man Mitteilungen zu jeder Zeiterfassung machen. Diese sind nun im Zeiterfassungprogramm ersichtlich und können auch geändert werden. Beim Mitarbeiter sieht man sofort, ob Einträge vorhanden sind, da rechts außen das Wort "Memo" in diesem Fall rot angedruckt wird.

PLANER

ALLGEMEIN

Es wird auch der Name1 des Kunden angezeigt.

SUCHSCHIRME

Es gibt nun den Button "Suchen" für das Suchen der Einträge, sowohl nach Kunden, als auch nach Offert- oder Auftragsnummer. Die drei Abfragen sind logisch mit "und" verknüpft, das bedeutet wenn Sie sowohl einen Kunden als auch eine Auftragsnummer eingeben, werden nur genau jene Einträge angezeigt für die sowohl der Kunde, als auch die Auftragsnummer passen.

PLANER

Es ist nun auch möglich, Einträge außerhalb der Arbeitszeiten der Mitarbeiter einzugeben. Bei dieser Eingabe wird nur an dem konkreten Tag ein Eintrag in der Länge laut Eingabe gemacht. Dies ist vor allem sinnvoll, wenn ausnahmsweise an einem Samstag ein Termin zu fixieren ist.

ETIKETTENDRUCKPROGRAMME

Wir haben die Festlegung der Etikettenhöhe auf 1/10 mm gestellt. Damit kann man nun exakter den Ausdruck festlegen und ein "wandern" des Druckbeginns je Etikette wird verhindert.

MATERIALVERWALTUNG

Es ist nun möglich, die Bestellsätze für den Materialeingang je Lieferant und/oder für ein einzelnes Offert einzugrenzen.